Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Berufsabschlüsse nachholen

 

Sie beschäftigen Mitarbeiter*innen ohne Berufsabschluss und suchen Ihre Fachkräfte von Morgen?

Mitarbeiter*innen können auch ohne Berufsausbildung einen IHK-Berufsabschluss erlangen!

Der Weg über die Vorbereitung auf die Externenprüfung zu einem anerkannten Ausbildungsberuf in allen kaufmännischen Berufen eignet sich für Ihre Mitarbeiter*innen, wenn diese über mehrere Jahre Arbeitserfahrung im angestrebten Beruf verfügen oder/ und mehrere Monate/ Jahre an einer Umschulung bzw. anderen Qualifizierung teilgenommen haben, die zu den bisherigen Tätigkeitsvorerfahrungen passt.

Die Dauer der erforderlichen Berufspraxis muss das Eineinhalbfache der Regelausbildungszeit betragen.

Beispiel: Würde die Ausbildung zum gewünschten Abschluss 3 Jahre dauern, so müssten mindestens 4 ½ Jahre einschlägige Berufstätigkeit nachgewiesen werden. Sowohl eine höhere schulische Allgemeinbildung (z.B. Fachoberschulreife) als auch eine relevante Ausbildung in einem anderen Beruf kann auf die erforderlichen Zeiten angerechnet werden. Ob Ihre Mitarbeiter*innen zur „Externen-Prüfung“ zugelassen werden können, erfragen wir für Sie bei der prüfenden Stelle – in der Regel die Industrie- und Handelskammer (IHK).

 

So geht’s:

Rufen Sie uns einfach an! Wir prüfen die Voraussetzungen. Die passende Vorbereitung Ihrer Mitarbeiterin/ Ihres Mitarbeiters auf die jeweilige Abschlussprüfung wird nach einer ausführlichen persönlichen Bildungsberatung von uns zusammengestellt und richtet sich nach den individuellen Vorkenntnissen. Die Vorbereitungszeit und die berufsbegleitenden Unterrichtszeiten werden gemeinsam mit Ihnen festgelegt.

Vorbereitung zur Externenprüfung (IHK) für folgende Berufe

  • Automobilkaufmann/-frau
  • Fachkraft für Lagerlogistik
  • Fachinformatiker/-in (verschiedene Schwerpunkte)
  • Industriekaufmann/-frau
  • Kaufmann/-frau für Digitalisierungsmanagement
  • Kaufmann/-frau für Büromanagement
  • Kaufmann/-frau im Einzelhandel
  • Kaufmann/-frauim Gesundheitswesen
  • Kaufmann/-frau für Groß- und Außenhandel (Schwerpunkt Großhandel)
  • Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung
  • Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation
  • Personaldienstleistungskaufmann/-frau
  • Sport- und Fitnesskaufmann/-frau
  • Tourismuskaufmann/-frau
  • Veranstaltungskaufmann/-frau
  • Verkäufer/-in
     

Weitere Berufe und nähere Informationen bitte beim jeweiligen Kundenzentrum in Ihrer Nähe erfragen.

Zusatzqualifikation zur/zum Ausbilder*in

 

Ausbildereignungsprüfung / AEVO (IHK)

Kurstermine bitte bei den jeweiligen Kundenzentren telefonisch erfragen.

Initiative "Zukunftsstarter" der Agentur für Arbeit

 

Die Initiative „Zukunftsstarter“ zielt auf das vorhandene Fachkräftepotenzial von jungen Erwachsenen ab 25 Jahre ohne Berufsabschluss ab.

Wer wird gefördert?
• gering qualifizierte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ohne Berufsabschluss
• gering gering qualifizierte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit Berufsabschluss, wenn sie seit mindestens vier Jahren eine an- oder ungelernte Tätigkeit verrichten und ihre erlernte     Tätigkeit nicht mehr ausüben
• Berufsrückkehrende bzw. Wiedereinsteigende

Was wird gefördert?

  • Qualifizierungen (Teilzeit oder Vollzeit), die auf einen anerkannten Berufsabschluss ausgerichtet sind, z. B. Lehrgänge zur Vorbereitung auf die Externenprüfung.

Weiter Informationen finden Sie hier.

 

  • 24/7 Erreichbarkeit unserer DAA Lernplattform
  • flexible Präsenztermine
  • Ortsunabhängige Teilnahme
ERWEITERTE SUCHE